Den Ball in die Hand zurück fallen lassen

  • Unsere Spieler werfen sich den Ball mit ihre gewohnten Aufschlagbewegung hoch und lassen den Ball in den ausgestreckten Arm zurück fallen.
  • Der linke Arm fungiert als eine Art „Abstandsmesser“ und Kontrolle für den Ballwurf
  • Je weniger sich der Arm bewegen muss, desto genauer war der Wurf. Ein großer methodischer Vorteil für spätere Korrekturen: die Spieler haben eine große Rückmeldung bei Fehlwürfen.

Videos zu diesem Beitrag findest du in der Mediathek des Trainerclubs. Du hast noch keinen Zugang? Wir informieren dich hier gerne über die verschiedenen Mitgliedschaften im Trainerclub – passend zu deinem Trainerbild, als Berufstrainer, nebenberuflicher Trainer oder Tennisschule.